Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.


Service

Im Zentrum unseres Handelns steht das Kundenbedürfnis.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Haben Sie noch Fragen an uns? Dann kontaktieren Sie uns doch bitte. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Eventuell kann Ihnen auch schon eine der unten aufgeführten Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen helfen.

 

FAQ

Kann ich als Endverbraucher direkt bei Ihnen bestellen?

Als Hersteller ist es uns leider nicht möglich, Endverbraucher direkt zu beliefern. Unsere Produkte sind über den Fachhandel erhältlich. Rufen Sie uns an. Gerne geben wir Ihnen einen unserer Händler auf. 

Warum haben Objektträger eine begrenzte Haltbarkeit?

Objektträger werden aus Kalksodaglas der hydrolytischen Klasse 3 gefertigt. Dieses Glas unterliegt einem natürlichen Alterungsprozess, der sich negativ auf die Qualität der Gläser auswirkt. Bitte beachten Sie die Lagerungshinweise, die jedem Karton mit 2.500 Stück beigefügt sind.

Was ist D263?

D263 ist ein Borosilikatglas der 1. hydrolytischen Klasse, das wir für unsere Deckgläser verarbeiten. Nachstehend die wichtigsten technischen Eigenschaften:

Brechungsindex (nd) = 1,5231 (588 nm)

Thermischer Ausdehnungskoeffizient (20-300 °C) = 72x10-7/K

Transformationstemperatur (Tg) = 557 °C

Welche Produkte erhalten die CE-Marke, welche nicht?

Unter "In-vitro-Diagnostikum" versteht der Gesetzgeber jedes Medizinprodukt, das nach der vom Hersteller festgelegten Zweckbestimmung zur In-vitro-Untersuchung von aus dem menschlichen Körper stammenden Proben, einschließlich Blut- und Gewebespenden, verwendet wird.

Erzeugnisse für den allgemeinen Laborbedarf gelten nicht als In-vitro-Diagnostikum, es sei denn, sie sind aufgrund ihrer Merkmale nach ihrer vom Hersteller festgelegten Zweckbestimmung speziell für In-vitro-Untersuchungen zu verwenden. Bisher amtlich geeichte In-vitro-Diagnostika werden künftig mit CE-Marke geliefert.

Andere IVD aus unserem Programm, die zukünftig nur mit CE im europäischen Markt verfügbar sein werden, sind Kapillarröhrchen zur Blutentnahme, Blutmischpipetten und Blutsenkungspipetten.

Was muss ich beim Verkauf von CE-Ware beachten?

Seit 6. Dezember 2003 dürfen entsprechend der In-vitro-Diagnostika-Richtlinie 98/79/EC des Europäischen Parlamentes und Rates In-vitro-Diagnostika(IVD) innerhalb der europäischen Gemeinschaft nur noch mit CE-Kennzeichen versehen in den Verkehr gebracht werden. Inverkehrbringer sind die Hersteller oder Importeure von Produkten, die auf dem Produkt oder seiner Verpackung als Hersteller angegeben sind.

Unsere Kundschaft, der medizinische Fachhandel, hat als Medizinprodukte-Berater nach §31 MPG auch die Funktion, Anwender von IVD fachlich zu beraten und dem Hersteller schwerwiegende Vorkommnisse sofort zu melden. Ein Vorkommnis gilt dann als schwerwiegend, wenn Menschen bei der Anwendung von IVD schwere gesundheitliche Schäden erlitten haben.

Um Fertigungschargen, deren Produkte solche Schäden verursacht haben, schnell vom Markt zurückrufen zu können, ist es erforderlich, dass jeder in der Handelskette weiß, aus welcher Charge von IVD er welchen Kunden beliefert hat. Die chargenweise Bestandsführung der IVD bei dem Fachhandel ist also die Voraussetzung, um einen schnellen Rückruf der Produkte zu ermöglichen.

Worin besteht die Produkteigenschaft "optimierte Spitze" bei Ihren Blutlanzetten?

Unter "optimierter Spitze" verstehen wir die asymmetrische Spitze unserer Lanzetten. Durch diese Sonderform der Spitze ist ein Einstich in die Haut wesentlich schmerzärmer als bei den handelsüblichen Blutlanzetten. Außerdem erfolgt die Heilung schneller.

Welche Volumenmessgeräte aus Glas sind in konformitätsbescheinigter Ausführung erhältlich?

Folgende Produkte sind konformitätsbescheinigt erhältlich: Mess- und Vollpipetten, Messzylinder, Messkolben, Büretten nach Mohr und Pelletbüretten. Diese Produkte sind mit der Marke "H" versehen, die für die Konformitätsbescheinigung der Ware steht. Auf Wunsch stellen wir für Messzylinder, Messkolben und Büretten gegen Aufpreis auch Zertifikate aus.

Welche KB-Zertifikate sind für Ihre Volumenmessgeräte erhältlich?

Unseren KB-bescheinigten Produkten ist jeder Packung ein Sammelzertifikat mit Stichprobe und Prüfungsergebnis der Stichprobe beigefügt. Einzelzertifikate mit Prüfungsergebnis erstellen wir gerne gegen Aufpreis.

Warum haben Kapillarröhrchen ein Verfallsdatum?

Bei Glaskapillaren wird im Laufe der Zeit die Kapillarwirkung geringer. Bei heparinisierten Kapillarröhrchen lässt außerdem die Qualität der Heparinisierung nach.

Was ist der Unterschied zwischen Epoxydharz-Maske und Teflon®-Beschichtung?

Epoxydmasken haften sehr gut auf dem Glas und sind kostengünstiger herzustellen als Fluorpolymerbeschichtungen wie z.B. "Teflon®" (Warenzeichen von DuPont). Die Masken der Fluorpolymer-beschichteten Objektträger sind in der Regel hydrophober.

Welche Haltbarkeitsdauer hat Histofluid?

Histofluid ist ungeöffnet unbegrenzt haltbar. Es unterliegt daher keiner Chargenverwaltung. Bei geöffneten Flaschen entweicht das im Lösungsmittel enthaltene Xylol und die Flüssigkeit trocknet ein. Sie kann jedoch durch Zugabe von Xylol wieder gelöst werden. Wegen des enthaltenen Xylols sollte ausschließlich unter einem Abzug gearbeitet werden.

Copyright 2018 - Paul Marienfeld GmbH & Co. KG
Wir verwenden Cookies auf unserer Website Lesen Sie mehr
Akzeptieren